Gemeinde Wagenfeld

Kopfbereich / Header

Inhaltsbereich

Vorlage - VO/2019/086  

 
 
Betreff: 42. Änderung des Flächennutzungsplanes "Am Langen Berg II"
hier: Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Herr Heitmeier
Federführend:Bauen und Umwelt Bearbeiter/-in: Heitmeier, Alexander
Beratungsfolge:
Bau-, Wege-, Verkehrs- und Umweltausschuss Vorberatung
19.06.2019 
Sitzung des Bau-, Wege-, Verkehrs- und Umweltausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Gemeinde Wagenfeld Entscheidung
02.07.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Wagenfeld ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Vorentwurf nach dem derzeitigen Bearbeitungsstand  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussempfehlung:

  1. Der Rat der Gemeinde Wagenfeld beschließt, die 42. Änderung des Flächennutzungsplanes "Am Langen Berg II" gem. § 2 Abs. 1 BauGB aufzustellen.

 

  1. Die Öffentlichkeit wird gem. § 3 Abs. 1 BauGB frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung unterrichtet.

 

  1. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden gem. § 4 Abs. 1 BauGB an der Planung beteiligt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Mit der 42. Änderung des Flächennutzungsplanes "Am Langen Berg II" soll auf einem östlich angrenzenden Grundstück des Lohnbetriebs Henke in Ströhen eine Gewerbefläche festgesetzt werden, um damit die betriebliche Erweiterung zu ermöglichen.

 

Das Plangebiet liegt im Landschaftsschutzgebiet "Langer Berg" (DH 47). Daher ist entweder eine Teilaufhebung des LSG oder eine Bestätigung der Vereinbarkeit der geplanten Nutzung mit den Schutzzielen erforderlich. Um überhaupt die Möglichkeit einer Vereinbarkeit der Planung mit den Schutzzielen prüfen zu können, muss der im Parallelverfahren laufende Bebauungsplan Ströhen Nr. 21 "Am Langen Berg II" gem. § 12 BauGB vorhabenbezogen aufgestellt, der Eingriff in Natur und Landschaft kompensiert und die Waldumwandlung durch Ersatzaufforstung und/oder andere waldbauliche Maßnahmen ersetzt werden. Der Vorhabenträger hat bereits eine Fläche für Ersatzaufforstung vorgeschlagen, auch Flächen für andere waldbauliche Maßnahmen sind verfügbar.

 

Der Vorentwurf nach dem derzeitigen Bearbeitungsstand wird vom beauftragten Planungsbüro Schwarz während der Sitzung vorgestellt.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:

-     Vorentwurf nach dem derzeitigen Bearbeitungsstand

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vorentwurf nach dem derzeitigen Bearbeitungsstand (1319 KB)      
 
 
Startseite
Suche anzeigen Öffnungszeiten Ratsinfo Newsletter-Anmeldung Karten & Daten